Herz aus Worten

Gefühle in Buchstaben
 

Letztes Feedback

Meta





 

Sommerregen

„… Graue Wolken ziehen auf.

Ich gehe hinaus.

Schaue zum Himmel.

Er dehnt sich aus.

 

Der Wind weht immer stärker.

Aus den Schuhen ich gehe.

Ein Donnern in den Wolken.

Nun im freien ich stehe.

 

Vom Wind getragen,

Die Tropfen sie fallen.

Mein Gesicht sie treffen.

In einem Rauschen sie schallen.

 

Der Regen wird stärker

Andere Geräusche verschwinden.

So steh ich im Wasser,

welches getragen von Winden.

 

Ein Lächeln auf den Wangen.

Und der Regen er fällt.

Wäscht alles davon.

Treibe in Moment dieser Welt.

 

Und die Wolken sich teilen.

Goldene Strahlen nun scheinen.

Doch der Regen geht weiter.

Unter Wasser kein Weinen.

 

So steh ich hier.

So steh ich im Sommerregen.

Wäscht weg den Staub.

Ein Anfang zu neuen Wegen…“

6.7.14 19:46

Letzte Einträge: Schweres Herz, Es reicht ein Blick, Falsch ,..

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Doreen / Website (6.7.14 22:43)
...wenn es so richtig warm ist, dann ist es einfach schön, die Sommerregentropfen auf der Haut zu spüren...ja, die Energie des Sommers tanken für den Rest des Jahres...
Schön, das von Dir zu lesen! LG Doreen


HaW (15.7.14 08:49)
Ich bin froh, dass du es auch so siehst!
Es ist einfach ein kleines Wunder , wenn der sonst so kalte Regen einen mit der Wärme überrascht und wenn es dann noch ein richtige Platzregen ist, kann ich kaum aus dem Regen raus, weil es einfach mal was anderes ist,.. Einfach ein Gefühl davon frei zu sein und sich über nichts Gedanken zu machen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen